E Stange Geld für mini Beiz

Liebe Geniesserinnen und Geniesser

Seit Jahren arbeiten wir für unsere Kirschen- und Zwetschgenwochen mit Gastbetrieben im Oberbaselbiet zusammen.  Jetzt sind alle Restaurants geschlossen, die Problematik ist auch Ihnen bekannt. Gerne möchten wir uns bei den Gastbetrieben bedanken für die vergangene gute Zusammenarbeit und sie ermutigen für zukünftige gemeinsame Aktionen. Wir laden Sie – unsre Mitglieder und Besucher*innen unserer Website – deshalb herzlich ein, „unsere“ Gastbetriebe mit einem Beitrag bei der Aktion «E Stange Geld für mini Beiz» zu unterstützen. Sie finden sie in der nachfolgenden Liste.

Über diesen Link gelangen Sie zur Unterstützungsaktion https://www.baselland-tourismus.ch/top/e-stange-geld-fuer-mini-beiz

Die Aktion wurde per 3. Mai 2020 beendet. Wir danken allen ganz herzlich, die sich dafür engagiert und einen finanziellen Beitrag geleistet haben.

Alle Veranstaltungen von Mitte März bis Ende Juni abgesagt

Geschätzte Vereinsmitglieder und Interessierte

Wegen den geltenden behördlichen Regeln zur Eindämmung der Covid19-Pandemie sehen wir uns gezwungen sämtliche Veranstaltungen bis Ende Juni 2020 abzusagen.

Wir werden die Situation laufend verfolgen und neu beurteilen. Ihnen wünschen wir gute Gesundheit und freuen uns, Sie hoffentlich schon bald in Person an einem unserer nächsten Anlässe zu treffen.

Der Vorstand

Jahresprogramm 2020

Wir bieten unseren Mitgliedern und allen Interessierten auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Jahresprogramm. Der Wald ist unser Jahresthema. Er machte den Start am Forum Kontrovers und wird das Jahr beschliessen mit einer Besichtigung des Forstwerkhofs Diegten. In diesem Jahr ist auch mit dem Anlass Waldfrühling auch speziell für Kinder etwas dabei.

Die Veranstaltungen von März bis Ende Juni 2020 sind Corona-bedingt abgesagt!

Das Jahresprogramm stellen wir Ihnen als handliche Übersicht zur Verfügung. Notieren Sie sich schon jetzt die Termine. Wir freuen uns, Sie an den Veranstaltungen, Märkten und Begehungen zu treffen.

Ein gutes neues Jahr

Ein gutes neues Jahr 2020

Geschätzte Besucherinnen und Besucher, geschätzte Vereinsmitglieder

Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende und wir freuen uns auf ein ebenso „erlebnisreiches“ 2020. Wir danken allen Organisationen und Menschen, die uns dabei unterstützen, den Tafeljura als attraktiven Lebensraum zu erhalten und nachhaltig weiterzuentwickeln.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten für das Jahr 2020 von Herzen alles Gute und beste Gesundheit. Auf ein baldiges Wiedersehen im neuen Jahr!

Der Vorstand des Vereins Erlebnisraum Tafeljura

Vereidigung NR Florence Brenzikofer

Präsidentin als Nationalrätin vereidigt

Am 9. Dezember 2019 wurde Florence Brenzikofer als nachrückende Nationalrätin in Bundesbern vereidigt.

Der Vorstand gratuliert seiner Präsidentin zur Wahl und freut sich, dass sie den Verein weiterhin mit ihrem bekannten Elan und Engagement führen wird. Wir wünschen ihr viel Erfolg, Hartnäckigkeit, Geduld und Freude im neuen Amt.

Ebenraintag-2019-Stand

Ebenraintag 2019

Am Ebenraintag vom 1. September 2019 stand bei unseren Aktivitäten das Wasser im Zentrum. Man konnte dem Wasser in verschiedensten Formen begegnen: klar, versteckt, überraschend.

Ein illustrierter Rückblick auf unseren gut besuchten Standauftritt. Das Publikum zeigte grosses Interesse für die Themen Trinkwasser-Verbrauch und virtuelles Wasser .

Spannung und Gwunder gab es bei den Wasserexperimenten: Ob wohl eine Büroklammer schwimmen kann? In jedem Wasser? Probieren Sie‘s aus. Was passiert mit der Wasseroberfläche, wenn man in einen übervollen Becher Münzen gleiten lässt, bevor der Becher überläuft?

Anwil

Jahresprogramm 2019

Wir bieten unseren Mitgliedern und allen Interessierten auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Jahresprogramm. Wasser ist unser Jahresthema. Es machte den Start am Forum Kontrovers und wird das Jahr beschliessen mit einer Betriebsbesichtigung.

Das Jahresprogramm stellen wir Ihnen als handliche Übersicht zur Verfügung. Notieren Sie sich schon jetzt die Termine. Wir freuen uns, Sie an den Veranstaltungen, Märkt und Begehungen zu treffen.

16. Jahresversammlung in Zunzgen

Als „Zückerchen“ der diesjährigen Jahresversammlung lud der Verein Erlebnisraum Tafeljura seine Mitglieder auf eine stündige Exkursion zum Hardbächli und zum Weidli Weiher in Zunzgen ein. Unter kundiger Leitung von Urs Chrétien, Geschäftsführer ProNatura BL, unterstützt durch die Mitinitianten der Projekte, erfuhren die 34 interessierten Teilnehmenden, wie ein Ausdolungsprojekt entwickelt wird und wo in der Umsetzung die Herausforderungen liegen. Er gab auch einen Einblick in den aktuellen Stand des Vorhabens „Gummistiefelland“, dessen Projektleiter er ist. Bis heute wurden 20 Bäche auf einer Länge von 2750 Metern ausgedolt. Der Zunzger Gemeindepräsident Michael Kunz würdigte die Arbeit des Vereins, dem es gut gelinge, Anliegen des Naturschutzes und der lokalen Bevölkerung zu verbinden und so zu einem attraktiven Lebensraum beizutragen.

Später beim Apéro im Zunzger Gemeindesaal dankte die Vereinspräsidentin Florence Brenzikofer Urs Chrétien für die interessante Führung sowie der Gemeinde Zunzgen für das Gastrecht.

Zu ihrer ersten Jahresversammlung konnte die Präsidentin 27 Anwesende begrüssen. Neben den statutarischen Traktanden interessierten speziell die aktuellen und geplanten Projekte sowie der neue Aussenauftritt des Vereins mit aufgefrischtem Logo und attraktiver Website.

Mit Susanne Hablützel Buser trat ein langjähriges engagiertes Mitglied aus dem Vorstand aus. Das frei werdende Amt des Vizepräsidenten übernimmt Rainer Feldmeier. Die Versammlung zeigte sich erfreut, mit Matthias Buchenhorner auch die Perspektive der Unternehmerinnen und Unternehmer der Region im Vorstand vertreten zu wissen und wählte ihn mit Akklamation neu in den Vorstand. Er leitet das Familienunternehmen Mineralquelle Eptingen AG in 4. Generation.

So setzt sich der Vorstand neu zusammen: v.l.n.r. Matthias Buchenhorner, Sandra Strüby, Dora Meier, Marianne Schaub, Kurt Grieder, Jessica Baumgartner (Geschäftsführung), Rainer Feldmeier, Florence Brenzikofer, Christian Tanner, Vreni Wüthrich (nicht auf dem Foto)

Zum Abschluss der Versammlung überbrachte Stefan Zemp die Grüsse der Geschäftsleitung des Landrats und Christine Mangold informierte als Präsdientin des neu gegründeten Vereins der Oberbaselbieter Gemeinden über dessen Entwicklung und Zielsetzungen.